Dieser Webauftritt verwendet Cookies. Bitte lesen Sie den Datenschutzhinweis, um mehr über Cookies zu erfahren.

Foto-Detail

EXIF-Daten
Kamera-Hersteller RICOH IMAGING COMPANY, LTD.
Kamera-Modell PENTAX K-3
Objektiv smc PENTAX-DA* 16-50mm F2.8 ED AL [IF] SDM
Aufnahmedatum 2017:09:30 12:31:16
Brennweite 39 mm (enspricht KB-Format: 58 mm)
Blende f/13.0
Belichtungszeit 0.0080 Sek. (1/125)
ISO 200
Belichtungsabweichung -0.7
Belichtungsmessung Spot
Belichtungsprogramm Manuell
Belichtung Manuelle Belichtung
Weißabgleich Automatischer Weißabgleich
Blitz Flash did not fire, compulsory flash mode
Farbraum sRGB
Software Adobe Photoshop Lightroom 6.12 (Macintosh)
Kommentar erstellen (nur für angemeldete Benutzer)
  1. HSRde

    Hallo Martin,
    klasse Aufnahme wie das Anwesen im Licht erstrahlt und sich im Wasser widerspiegelt. Sehr viel Mühe hast Du dir auch mit der Wahl des Standortes gemacht. So stört das Gerüst die Stimmung nicht.
    vg Heiner

  2. Martin Middeke

    Heiner, Du hast den Kern des Problems erfasst. Das GERÜST. Nicht ganz leicht, aber mit etwas Raffinesse und Bewegung geht's schon. Ganz verdecken liess es sich nicht. Ich würde auf das Photo ganz verzichtet haben, wenn das Licht in dem Moment nicht so toll gewesen wäre.

    Herzlichen Dank! Martin

  3. hpros

    Hallo Martin, ein tolles Foto, insbesondere die Spiegelung des hellen Klosters im dunklen Wasser verleihen dem Bild eine besondere Spannung.
    VG hpros

  4. Leonhard Binek

    hallo Martin,
    hier hast du die Lichtsituation sehr gut gemeistert,
    was man mit Bl. u. Zeit alles so machen kann.
    Meine Vorschreiber haben aber auch schon alles (fast) dazu geschrieben.
    vg Leo

    1. Leonhard Binek

      ach Martin,
      was mir bei deinem Foto noch auffällt: auch die Fotos im Internett sins ausschließlich von diesem Standpunkt aus fotografiert.
      Eines noch: deine Wasserspiegelung ist die BESTE.
      vg leo

    2. Martin Middeke

      Danke, Leo, für den Kommentar - schau, das Problem ist: es gibt nur einen Weg hin zur Abtei - und da Teile des linken Flügels der Abtei gerade renoviert werden, ist das Gerüst wirklich ein Problem. Die meisten Fotos der Abtei entstehen aber von dem Punkt, weil man so ein wunderbar seitlich einfallendes Licht und schöne Schatten hat. Frontal ist das Gebäude immer noch eindrucksvoll, aber man hat den ganzen See vor sich, und ohne mindestens 200mm geht‘s nicht. Ich habe auf Reisen wie dieser nur die leichtere K-3 mit dem 16-50 und dem 50-135 dabei — so war’s am überzeugendsten. Herzlich, Martin

nach oben