This website may place cookies on your computer to help us improve your personal user experience. Please read our privacy policy to learn more about cookies.

Image detail

391
3
0

Gebete tragen

Man Mo Tempel Eine wohlverdiente Ruhepause vom geschäftigen Treiben im Hongkonger Finanzdistrikt bietet der Man Mo Temple. Dieser friedliche Tempel ist eines der berühmtesten historischen Wahrzeichen der Stadt. Gehen Sie von den hohen Finanzgebäuden im Sheung Wan-Viertel bergaufwärts und entdecken Sie einen verborgenen Schatz: den Man Mo Temple. Wahrscheinlich riechen Sie den Tempel, bevor er sichtbar wird, denn viele Tempelbesucher hängen anstatt der normalen Räucherstäbchen große Spiralen aus Räucherwerk auf, die bis zu drei Wochen lang brennen. Folgen Sie Ihrer Nase bis zum Bauwerk in der Hollywood Road. Die weißen Mauern und das Dach aus grünen Ziegeln heben sich deutlich von den hohen Gebäuden in der Nachbarschaft ab. Im Man Mo Temple finden Buddhisten und Taoisten ein spirituelles Heim. Der Tempel ist zwei Gottheiten geweiht, die unterschiedlicher nicht sein könnten: dem Gott der Literatur (Man) und dem Gott des Krieges (Mo). Beide Götter wurden von ehrgeizigen Studenten im kaiserlichen China für erfolgreiche Staatsprüfungen angebetet. Über die strengen Auswahlverfahren sollten die besten Verwaltungsbeamten für das Land gefunden werden. Treten Sie durch die hohe rote Tür und halten Sie nach den Statuen der beiden Götter Ausschau. Man ist grün und hält einen Kalligrafiepinsel, Mo ist rot und trägt ein Schwert . Im Inneren des Tempels liegt der dominante Duft von Sandelholz und Weihrauch in der Luft. Der Rauch soll die Gebete zu den Göttern tragen....um die Aufmerksamkeit der Götter zu erwecken. Der Tempelbezirk ist von unzähligen Läden umgeben, die brennbare Objekte in allen Formen und Größen anbieten. Die Chinesen glauben daran, dass diese Objekte ihren verstorbenen Angehörigen auch, wenn sie bereits ins Leben nach dem Tode übergegangen sind, noch Trost und Hoffnung spenden können. Was dem Toten nicht als Grabbeigabe mitgegeben werden kann, das kann zu späterer Zeit noch ‚nachgeschickt‘ werden. Darum verkaufen die Läden eine Reihe von Papierautos, Kameras und Geldscheine, die dann in den Öfen im Tempel verbrannt werden.

Feb 22, 2019

PENTAX K-1

Back to previous page

Report an abusive image (for registered users only)

EXIF-Data
Camera Maker RICOH IMAGING COMPANY, LTD.
Camera Model PENTAX K-1
Image Date 2018:12:09 11:43:23
Focal Length 65 mm (35mm format equiv.: 65 mm)
Aperture f/2.8
Exposure Time 0.0167 sec. (1/60)
ISO 3200
Exposure Bias 0.3
Metering Mode Pattern
Exposure Program Normal program
Exposure Mode Manual exposure
White Balance Auto white balance
Flash Flash did not fire, compulsory flash mode
Colour Space sRGB
Software GIMP 2.8.18
to top